skip to Main Content

243. „ Pop recycled „

Ausstellungsort:



 Gutshaus Glinde, Möllner Landstr. 53, 21509 Glinde bei Hamburg,
Telefon: 040 - 710 00 411
E-Mail: kunstverein@kvglinde.de / info@gutshaus-glinde.de
Internet: www.kvglinde.de / www.gutshaus-glinde.de/kunst_kultur/home
Ausstellungstitel:„ Pop recycled „ – PopArt Skulpturen
Aussteller: Leonard Te Nyenhuis, Buchholz i.d. Nordheide
Midissage:ACHTUNG!Sonntag, den 14. Oktober 2018, 14.00 Uhr
Laudatio:Bernd Sieme, Glinde
Musik:N.N.
Ausstellungsdauer: bis 02.12.2018
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 10 –12 Uhr
Mo. und Mi. 14-16 Uhr
Di. und Do. 15-18 Uhr
und nach Vereinbarung unter Tel. 040 – 710 00 411 - Eintritt frei!
Sonderöffnungszeiten:Sonntag, 14.Oktober 2018 von 14.00 – 17.00 Uhr

Portrait-Foto Leonard Te Nyenhuis - KV Glinde

PopArt Skulpturen des U.S.-amerikanischen Künstlers Leonard Te Nyenhuis eine Kunstrichtung der besonderen Art.

Die Kunstwerke von Leonard Te Nyenhuis erscheinen auf den ersten Blick bunt, fröhlich und unbekümmert. Kuntstoffformen in Gestalt von Tieren verschiedenster Art sind komplett bedeckt mit Fragmenten von farbigen Plastikverpackungen alltäglicher Konsumgüter. Man entdeckt Logos, Bilder, Schriftzüge, Markennamen; alle scheinbar zufällig und wahllos zusammengestellt in großer Vielfalt.

Pop recycled - MonkeyEs sind PopArt Skulpturen, die ein Nachdenken über den Konsum und dem Umgang mit dem dazugehörenden Plastikmüll anregen sollen. Bewusst soll der Blick des Betrachters damit auf die Verschmutzung in unserer Umwelt, unserer Natur gelenkt werden. In der Umwelt finden sich teils große Mengen weggeworfener Plastikverpackungen. Tiere nehmen zum Beispiel Microplastik mit der Nahrung auf. Überall, wo Microplastik in die Nahrungsketten gelangt, gefährdet es die ihnen angehörenden Lebewesen.

snail - pop recycled - Te Nyenhuiselephant - pop recycled - Te Nyenhuis

Der Schöpfer der PopArt Skulpturen Leonard Te Nyenhuis bemerkt zu seinen Werken: „Meine neuen Arbeiten zeigen etwas über den Konsum und die heutige Wegwerfgesellschaft. Oft „sehen“ wir diese Probleme und die Folgen und Veränderungen nicht. Die PopArt Skulpturen sollen Fragen stellen, diese Probleme sichtbar machen. Sie sollen das Umweltbewusstsein ansprechen, gleichzeitig aber auch dekorativ und lustig-humorvoll sein.“

cartoon2 piggy - pop recycled - Te Nyenhuis

Leonard Te Nyenhuis wurde 1960 in Bayshore, Long Island N.Y., USA geboren. Er absolvierte 1984 – 1988 sein Kunststudium auf dem „Suffolk County Community College New York“. Seit 1988 ist Te Nyenhuis als freischaffender Künstler in Deutschland tätig. 

1(10) - Bull - Pop recycled - Te Nyenhuiscow - pop recycled - Te Nyenhuis

Er ist Mitglied in verschiedenen Kunstvereinigungen, darunter seit 1996 ein geschätztes Mitglied des Kunstverein Glinde e.V..  Leonard Te Nyenhuis beteiligte sich seit 1976 an zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen. Erst in diesem Sommer 2018 nahm Leonard Te Nyenhuis zusammen mit einem weiteren Kunstvereins-Mitglied, der Schweizer Kunstmalerin Alice Sophie Zeuge aus Wentorf, als offizielle Vertreter des Kunstverein Glinde und ihrer vielbeachteten Doppelausstellung am Rippl-Rónai-Festival in Glindes europäischer Partnerstadt Kaposvár teil.   

Wer sich mit dem Künstler persönlich über die PopArt Skulpturen unterhalten möchte oder sich von ihm die Kunstwerke näher erklären lassen möchte, hat dazu auf der Midissage am Sonntag, dem 14. Oktober 2018 im Gutshaus Glinde  in der Zeit von 14.00 – 17.00 Uhr ausgiebig Gelegenheit. 

Vorschau:

Nächste, 244. Gutshaus-Ausstellung im Dezember 2018 / Januar 2019 

Titel: N.N. – Juliane Werner,  Solingen,       Malerei und Grafik 

                                           Astrid Kirschey, Mettmann,  Malerei und Fotografie                    

Eröffnung:    am    06. Dezember 2018, 19:30 Uhr

Dauer:    bis    03. Februar 2019 

Sonderöffnung:   N.N.

Begrüßende Worte:  Kirsten D. Milke, Kunstverein Glinde e.V.

Laudatio:                   N.N.

Musik:     N.N.

 

Anja Rieke

1967 in Emden geboren
1986 Abitur, anschließender Lehre in einer Tischlerei
1988-93 Studium der Innenarchitektur
1993-2009 Innenarchitektin in einem Gestaltungsbüro
für Kreuz- und Fahrgastschiffe
1999 Beginn der künstlerischen Tätigkeit im Atelier Zwalinna, Hamburg
2010-2015: Kunstakademie Reichenhall und Kunstakademie Wien
Dozenten: G. Almbauer, R. Dale
Mitglied der Künstlergruppe - 7 Painters -

Einzel- und Gruppenausstellungen:
Galerie am Michel 2010, DPV-Deutscher Pressevertrieb 2011
„Blauer Fasan“ Wiesmoor 2012, Asklepios Klinikum Hamburg 2013
Kunstauktion Rotary Club Hamburg-Elbe 2012 / 2013 / 2014 / 2018
FormArt 2014, Fabrik der Künste 2014, Teltower Kunst-Sonntag 2014
FormArt 2015, Massage Hamburg 2015, AuraKure 2015, Kunstgriff 2015,
FormArt 2016, AuraKure 2016, Galerie „Papenhuder 57“ 2016,
HamburgGalerie 2016/17, Selekta-Studio 1 2017
Kunst im Garten 2017, Alsterart 2017, Kunst im Gang 2017
Hamburg zeigt Kunst 2018, Alsterart 2018

Back To Top