skip to Main Content

249. „ Cityscapes“

Ausstellungsort:



 Gutshaus Glinde, Möllner Landstr. 53, 21509 Glinde bei Hamburg,
Telefon: 040 - 710 00 411
E-Mail: kunstverein@kvglinde.de / info@gutshaus-glinde.de
Internet: www.kvglinde.de / www.gutshaus-glinde.de/kunst_kultur/home
Ausstellungstitel:„ Cityscapes „– Malerei
Aussteller: Ulla Kutter, Hamburg
Vernissage:Dienstag, den 01. Oktober 2019, 19.30 Uhr
Begrüßung: Maren Schwardt, Sönke-Nissen-Park Stiftung
Laudatio:Kaija Kutter, Jounalistin - Hamburg
Musik:Jannis Wichmann, Klassische Gitarre
Ausstellungsdauer:bis 01.12.2019
Öffnungszeiten:
Mo. bis Do. 9 –12 Uhr
Mo. und Mi. 14-16 Uhr
Di. und Do. 14-17 Uhr
und nach Vereinbarung unter Tel. 040 – 710 00 411 - Eintritt frei!
Sonderöffnungszeiten:Sonntage 3.11. u. 1.12.2019, jeweils 14.00 – 17.00 Uhr

 

Im Rahmen der traditionellen Ausstellungsreihe „ Kunst-im-Gutshaus“ präsentiert in einer Einzelausstellung im Oktober und November die Hamburger Kunstmalerin 

Ulla Kutter eine Auswahl ihrer Malerei mit urbanen Motiven in den repräsentativen Erdgeschossräumen des Gutshauses Glinde. 

Gezeigt werden Werke der Ölmalerei auf Leinwänden und auf Holz. Die Motive entnimmt die Künstlerin selbstgewählten Ausschnitten von Stadtansichten. Viele der gehängten Arbeiten Ulla Kutters entstammen ihrer Heimat Hamburg. Es befinden sich aber auch Veduten aus anderen deutschen, europäischen und überseeischen Metropolen unter den Ausstellungsstücken. 

Sydney_glinde Ulla Kutter, hongkong bar, 30x30cm, Oil on cardboard,700€, 2018

 

Ulla Kutter wechselte nach zwei Semestern an der Hamburger Fachhochschule für Gestaltung zu einer Ausbildung im sozialen Bereich. Gemalt hat die Hamburgerin ihr ganzes Leben lang, mit unterschiedlichen Mitteln und seit 2011 mit Ölfarbe. Seitdem stellt Ulla Kutter auch aus. Sie ist seit 2016 auch beruflich als Kunstmalerin tätig und arbeitet in einem eigenen Atelier in Hamburg-Altona.

Sydney_glinde teufelsbrück glinde

Die Maltechnik Ulla Kutters orientiert sich an den alten Maler*Innen, und ihre Bilder benötigen deshalb eine lange Zeit bis sie endlich fertig gearbeitet sind. Die Künstlerin verbindet in ihrer Technik Flächen, malt in mehreren Farbschichten und Lasuren.

buenos aires glinde Imbiss_glinde

Die Bilder der Hamburgerin entstehen häufig zunächst als ein ungefähres Motiv nur in ihrem Kopf. Und ihre Motive sind Städte. Ulla Kutter arbeitet Stadtlandschaften – eben „cityscapes“. Es sind ihre Ansichten von Städten. Ganz häufig ihre ganz persönlichen Eindrücke aus ihrer Heimatstadt Hamburg, aber auch aus anderen Metropolen in Deutschland, Europa oder Übersee. 

Alster glinde Autoscooter_glinde

Auch wenn Ulla Kutter häufig ihre eigenen Fotos als Vorlagen zu ihren Bilder dienen, sind die Ergebnisse ihrer Kunst keine Veduten im klassischen Sinne, also keine wirklichkeitskonformen, fotorealistischen Wiedergaben des Gesehenen. „Fotorealismus ist nicht mein Ziel, sondern eine eigene Interpretation einer Situation“, erklärt die Künstlerin. Den Fokus legt Ulla Kutter auf Atmosphäre, Lichteinfall und intensive Farben.

november str. glinde rainy day glinde

Mehr Information über die Künstlerin Ulla Kutter sind zu erhalten über https://www.uckutter.com

Die Ausstellung wird – zeitlich vorgezogen wegen des auf den ansonsten üblichen Donnerstag fallenden Feiertages – eröffnet mit einer Vernissage am Dienstag, dem 1. Oktober 2019 um 19.30 Uhr im Kaminraum des Gutshauses Glinde in der Möllner Landstraße 53 in 21509 Glinde / bei Hamburg.

Als Vertreterin der Kunst-im-Gutshaus-Veranstalter wird Maren Schwardt von der Sönke-Nissen-Park Stiftung die Gäste der Vernissage begrüßen.

Die Hamburger Journalistin Kaija Kutter, Schwester der Ausstellerin. wird die Laudatio auf die Künstlerin und ihr Werk sprechen.

Den musikalischen Rahmen der Eröffnungsfeier gestaltet Jannis Wichmann mit der Klassischen Gitarre.

Die Kunstausstellung ist nach der Vernissage bis zum 1. Dezember bei freiem Eintritt mo. – do. 09–12 Uhr; mo.+ mi. 14-16 Uhr und di.+ do. 14-17 Uhr, sowie nach vorheriger Vereinbarung mit dem Stiftungsbüro unter Telefon 040 – 710 00 411 geöffnet.

Sonderöffnungstermine werden bei freiem Eintritt an den beiden Sonntagen 3. November und 1. Dezember jeweils von 14.00 bis 17.00 Uhr angeboten. Die Ausstellerin wird anwesend sein.

Darüber hinaus können auch einmalige zusätzliche Ausstellungsöffnungen nach vorheriger Vereinbarungen mit dem Stiftungsbüro unter Telefon 040 – 710 00 411 vereinbart werden.

Der Eintritt zu allen Öffnungszeiten ist frei!

Anreise zur Ausstellung im Gutshaus Glinde:

  • Pkw-Parkplätze stehen unmittelbar vor dem Gutshaus zur Verfügung! 

     Weitere Parkplätze nahe des Gutshauses befinden sich

    • auf dem Großraum-Parkplatz am benachbarten Marktplatz, oder
    • in der Straße Sönke-Nissen-Allee, oder
    • in der Straße Helenenweg.
  • ÖPNV: U2 bis Station „Steinfurther Allee“; von dort mit Buslinien 133 oder 333 mit Fahrtrichtung „Neuschönningstedt“, „Trittau / Famila“ bis Haltestelle „Glinde Markt. Von hier Fußweg von 50m bis zum Gutshaus Glinde.

Achtung! 

Derzeit besteht aufgrund von Straßensanierungs-Maßnahmen in der Möllner Landstraße eine komplette Straßensperrung zwischen Oststeinbek und Glinde.

Mit dem Kfz Anreisenden und Ortsunkundigen wird empfohlen, den o.g. gesperrten Straßenabschnitt der Möllner Landstraße weiträumig zu umfahren (z.B. 

  • über die Autobahn A24/AS Reinbek/Glinde oder
  • über Reinbek   oder
  • Barsbüttel). 

Nutzer der ÖPNV-Verbindungen wird empfohlen, deutlich mehr Fahrtzeit einzuplanen, da die Buslinien leider weite Umleitungsstrecken nutzen müssen und somit längere Fahrtzeiten entstehen.

 

Für allgemeine Informationen zur Ausstellung steht außerdem das Stiftungsbüro im Gutshaus unter Telefon 040 – 710 00 411 bzw. www.gutshaus-glinde.de zur Verfügung.

 

Anja Rieke

1967 in Emden geboren
1986 Abitur, anschließender Lehre in einer Tischlerei
1988-93 Studium der Innenarchitektur
1993-2009 Innenarchitektin in einem Gestaltungsbüro
für Kreuz- und Fahrgastschiffe
1999 Beginn der künstlerischen Tätigkeit im Atelier Zwalinna, Hamburg
2010-2015: Kunstakademie Reichenhall und Kunstakademie Wien
Dozenten: G. Almbauer, R. Dale
Mitglied der Künstlergruppe - 7 Painters -

Einzel- und Gruppenausstellungen:
Galerie am Michel 2010, DPV-Deutscher Pressevertrieb 2011
„Blauer Fasan“ Wiesmoor 2012, Asklepios Klinikum Hamburg 2013
Kunstauktion Rotary Club Hamburg-Elbe 2012 / 2013 / 2014 / 2018
FormArt 2014, Fabrik der Künste 2014, Teltower Kunst-Sonntag 2014
FormArt 2015, Massage Hamburg 2015, AuraKure 2015, Kunstgriff 2015,
FormArt 2016, AuraKure 2016, Galerie „Papenhuder 57“ 2016,
HamburgGalerie 2016/17, Selekta-Studio 1 2017
Kunst im Garten 2017, Alsterart 2017, Kunst im Gang 2017
Hamburg zeigt Kunst 2018, Alsterart 2018
Atonale 2019, Malerweekend Reinbek 2019, Kunstherbst 2019

Back To Top