skip to Main Content

229. „KUNST IM GUTSHAUS“ – Ausstellung

Ausstellungsort:



 Gutshaus Glinde, Möllner Landstr. 53, 21509 Glinde bei Hamburg,
Telefon: 040 - 710 00 411
E-Mail: kunstverein@kvglinde.de / info@gutshaus-glinde.de
Internet: www.kvglinde.de / www.gutshaus-glinde.de/kunst_kultur/home
Ausstellungstitel:„ Stadt…Land…Fluss „ - Malerei
Aussteller:


Hanna Malzahn - Hamburg
Vernissage:Donnerstag, den 02. Juni 2016 um 19.30 Uhr

Begrüßung:Kirsten D. Milke, Kunstverein Glinde e.V.
Laudatio:Jutta de Vries, Kulturpädagogin - Stade
Musik:Anh Quoc Doan - Gitarre
Ausstellungsdauer:bis 31. Juli 2016
Öffnungszeiten:



Mo. bis Fr. 10 –12 Uhr
Mo. und Mi. 14-16 Uhr
Di. und Do. 14-18 Uhr

Die Ausstellung  “Stadt…Land…Fluss” zeigt  Werke der Hamburger Kunstmalerin Hanna Malzahn aus einer umfangreichen Serie zum Thema „Bauwerke“.

Die Darstellungen der Künstlerin umfassen Häuser, Kirchen, Brücken und Hauswände oder Ausschnitte wie Fenster und Türen, immer im Spannungsfeld zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion und mit Elementen der Druckgrafik, der Illustration und der Collage in Verbindung mit Malerei.

Hanna Malzahn - Siedlung

Die Auseinandersetzung Hanna Malzahns mit einem Objekt in verschiedenen Darstellungsweisen, Techniken und Werkstoffen bewirkt immer wieder Überraschendes:

Zu sehen sind in Glinde Werke Hanna Malzahns, deren Bildidee die Grenze zwischen Realität und Fiktion verschwimmen lässt. Sie integrieren vielfältige architektonische Stile und Perspektiven.

Es sind “globalisierte” Stadtansichten, die ihren Ausgang in Hamburg  nehmen und Brücken zur Welt schlagen.

Hanna Malzahn - Docks Hanna Malzahn - Kräne

Viele der im Gutshaus Glinde gehängten Arbeiten zeigen Stoffe, Muster und Materialien in differenzierten Überlagerungen, in kräftigen Farben oder in Pastelltönen.

Indem Hanna Malzahn in verschiedenen Schichten mit Acryl, Ei-Tempera und Öl malt, erzeugt sie in ihren Werken rauhe Texturen und Vertiefungen, die das Licht in unterschiedlichen Nuancen reflektieren

.Hanna Malzahn - Zuflucht

Pastose Bereiche stehen neben lasierten Farbflächen, eine feinnuancierte Strukturierung des Malgrundes ergibt sich durch das Applizieren verschiedener Papiere oder textiler Materialien, wobei diese mit ihren facettenreichen Texturen und Strukturen eine ganz eigene Ästhetik aufweisen.Hannaalzahn - Orient und Okzident b

Hanna Malzahn  arbeitet in ihre Bilder fragmentarisch Collagen aus Papier – wie Drucke und Zeichnungen auf Chinapapier – ein, die sich durch Übermalung und zeichnerische Erweiterungen sowie durch eine angleichende Farbgebung in die Gesamtkomposition einfügen

Hanna Malzahn lebt und arbeitet in Hamburg. Sie studierte Mode- und Textildesign an der Fachhochschule Hamburg und war nach einem Studium der Pädagogik an der Universität Hamburg als Oberstudienrätin an Berufsschulen tätig, um anschließend Lehrtätigkeiten in Gestaltung, Kunst und Kunstgeschichte sowie Modezeichnen und Modeillustration
am Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung auszuüben.

Nach ihrer Ateliergründung im Jahre 2009 ist Hanna Malzahn als freischaffende Künstlerin tätig. Die Kunstmalerin ist Mitglied der GEDOK Hamburg und des BBK – Hamburg.

Hanna Malzahn kann auf eine große Anzahl erfolgreicher Einzelausstellungen und Teilnahme an Gruppenausstellungen in Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Bayern verweisen.

Hanna Malzahn - Buchstabenhaus

Vorschau:

Nächste Kunst-im-Gutshaus-Ausstellung im August – September  2016 

230. Ausstellung

Andreas Mattern, Berlin  –  Aquarellmalerei mit urbanen Motiven

Eröffnung:                      am Donnerstag, 04. August 2016, 19:30 Uhr

Dauer:                              bis  02. Oktober 2016

Sonderöffnung:             N.N.

Begrüßende Worte:    Silke Löbbers, Sönke-Nissen-Park Stiftung

Laudatio:                        N.N.

Musik:                             N.N.

 

 

 

Back To Top