skip to Main Content

235. „ Ansichten mit Licht und Schatten „ – Malerei

Ausstellungsort:



 Gutshaus Glinde, Möllner Landstr. 53, 21509 Glinde bei Hamburg,
Telefon: 040 - 710 00 411
E-Mail: kunstverein@kvglinde.de / info@gutshaus-glinde.de
Internet: www.kvglinde.de / www.gutshaus-glinde.de/kunst_kultur/home
Ausstellungstitel:„ Ansichten mit Licht und Schatten „ - Malerei
Aussteller: Christiane Sturm, Reinbek
Vernissage:Donnerstag, den 01.06.2017, 19.30 Uhr
Begrüßung:Silke Löbbers, Sönke-Nissen Park Stiftung.
Einführung:Christiane Sturm
Musik:keine
Ausstellungsdauer:01.07.2017 bis 30.07.2017
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 10 –12 Uhr
Mo. und Mi. 14-16 Uhr
Di. und Do. 15-18 Uhr
Eintritt frei
Sonderöffnungszeiten:keine

Mit einer Ausstellung im Gutshaus Glinde im Rahmen der Kunstausstellungsreihe „KUNST IM GUTSHAUS“ setzt die Reinbeker Kunstmalerin Christiane Sturm ihre Serie erfolgreicher Einzelausstellungen fort.

DCIM100MEDIA

Nachdem Christiane Sturm bereits Ausstellungsbesucher in Badeorten an Nord- und Ostsee mit ihren Bildern begeistern konnte, präsentiert die Reinbekerin nunmehr auch dem heimischen Kunstpublikum in Südstormarn eine Auswahl ihrer beeindruckenden Landschaftsbilder.

Bild8

DCIM100MEDIA

Aus einem Grundinteresse an der bildenden Kunst erwuchs bei Christiane Sturm in vielen Jahren des Besuchs von Museen, Kunsthallen und Galerien und der gleichzeitigen eigenen Aus- und Fortbildung in verschiedenen Maltechniken eine ausgeprägte Leidenschaft für die Malerei. Ihre große Vorliebe gilt der Malerei des Impressionismus, eine Zuneigung, die über die Jahre auch Christiane Sturms eigenes Bildgestalten maßgeblich beeinflusst hat.

Bild7

DCIM100MEDIA

Die Kunstmalerin erklärt: „Während die Malerei anfangs in erster Linie einen ersehnten Ruhepol in meinem Leben schuf, entwickelte sie sich im Laufe der Zeit zu einer wirklichen Leidenschaft, die inzwischen für mich zu einem unverzichtbaren Bedürfnis geworden ist.“

Die Reinbeker Kunstmalerin ist in der norddeutschen Landschaft aufgewachsen. Von je her hat diese eine große Faszination auf sie ausgeübt und war somit auch Ziel ihrer zahlreichen Studienreisen. Die Ziele dieser Reisen sowie Motive in der nahe gelegenen Metropole Hamburg machen einen Großteil der Sujets in Christiane Sturms Landschaftsbildern aus.

Bild5

In ihren Arbeiten geht es Christiane Sturm nicht nur um ein bloßes Nachbilden des Gesehenen. Die Malerin will darüber hinaus gehen und dem innerlich Erfassten, ihrem „inneren Ton“ von Formen und Landschaften in ihren Bildern Raum verschaffen. Mit gezielter Reduzierung der Details löst Christiane Sturm letztendlich dabei die äußere Form des Sujets immer weiter in Farb- und Lichtspielen  auf.

Bild4   Bild3

Den norddeutschen Sommer ausgiebig in farbigen Landschaften genießen – das können Besucher (auch bei Regenwetter) vom 1. Juni bis 30. Juli 2017 im Gutshaus Glinde jeweils montags-freitags 10 – 12 Ihr; montags u. mittwochs 14 – 16 Uhr und dienstags u. donnerstags 15 – 18 Uhr beim Betrachten der Landschaftsbilder von Christiane Sturm.

 

Der Einritt ist frei!

Vorschau:

Nächste Gutshaus-Ausstellung im August / September 2017 

„  (Titel noch nicht bekannt) “ – 

Bruno Studt, Malerei  – Schwarzenbek

Eröffnung:    am  3. August 2017, 19:30 Uhr

Dauer:    bis  1. Oktober 2017

Sonderöffnung:   N.N.

Begrüßende Worte:  Kirsten Milke, Kunstverein Glinde e.V.

Laudatio:                   N.N.

Musik:     N.N.

 

 

 

Back To Top