skip to Main Content

246. „ Gegenständliches als Inspiration „ – Malerei u. Grafik

Ausstellungsort:



 Gutshaus Glinde, Möllner Landstr. 53, 21509 Glinde bei Hamburg,
Telefon: 040 - 710 00 411
E-Mail: kunstverein@kvglinde.de / info@gutshaus-glinde.de
Internet: www.kvglinde.de / www.gutshaus-glinde.de/kunst_kultur/home
Ausstellungstitel:„ Gegenständliches als Inspiration „ – Malerei u. Grafik
Aussteller: Günter Fritz, Wismar
Vernissage:Donnerstag, den 04. April 2019, 19.30 Uhr
Begrüßung:Maren Schwardt, Sönke-Nissen-Park Stiftung
Laudatio:Edelgard Schweidt, Wismar
Musik:Sina Vodjani
Ausstellungsdauer:07.04.2019 bis 02.06.2019
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 10 –12 Uhr
Mo. und Mi. 14-16 Uhr
Di. und Do. 15-18 Uhr
und nach Vereinbarung unter Tel. 040 – 710 00 411 - Eintritt frei!
Sonderöffnungszeiten: keine

 

Der Künstler Günter Fritz wurde in Demmin, Vorpommern, geboren. Er absolvierte nach einer Malerlehre ein Studium am Institut für Lehrerbildung in Neukloster, dem sich ein Studium an der Fachhochschule für angewandte Kunst in Heiligendamm anschloss. Nach Beendigung seines dritten Studiums der Bau- und Raumgestaltung an der Hochschule für Kunst und Design in Halle/Sa., Burg Giebichenstein, erwarb Günter Fritz den akademischen Grad eines Diplom-Designers. 15 Jahre war Fritz Mitarbeiter des Bauamtes der Hansestadt Wismar. Und seit 2018 ist der Künstler Mitglied des Pommerschen Künstlerbundes e.V. In der Zeit von 1981 bis heute kann der Günter Fritz auf diverse Einzelausstellungen und Beteiligung an Gemeinschaftsausstellungen verweisen.

Über seinen künstlerischen Werdegang berichtet Günter Fritz selbst mit folgenden Worten:  „ Nach einer Phase der abstrakten Malerei, vollzog sich in den letzten Jahren bei mir eine Hinwendung zur realistischen Bildsprache.

IMG_0025 IMG_0017

Meine Sicht ist fortan an der Wirklichkeit geschult und zieht erlebte Erfahrungen in meine künstlerische Arbeit ein. Bevorzugten Sujets sind nun neben dem Stillleben vor allem auch  Landschaften und architektonische Gegebenheiten, die ich in meiner heimatlichen Umgebung oder durch zahlreiche Auslandsaufenthalte erlebt und zu Hause künstlerisch umgesetzt habe. Im weitesten Sinne sind meine Landschaftsbilder von daher auch oftmals umgesetzte Reisetagebücher.

IMG_0034 IMG_0039

Ihnen nähere ich mich mit großer Objektivität, ohne dabei in Fotorealismus zu verfallen. Es ist eine Welt bekannter Dinge, die in den Gemälden und Zeichnungen erkennbar sind; gleichwohl, selten sind sie jedoch mit der Realität deckungsgleich. 

Ich  präsentiere dabei  m e i n   Sehen,  m e i n  Erleben,  m e i n  Empfinden durch Weggelassenes oder Hinzugefügtes. 

Nicht selten werden dabei Landschaften, wie ich sie vorfand,  modifiziert. So kann es schon mal vorkommen, dass Felsformationen verlagert werden oder eine mecklenburgische Kapelle an der bretonischen Küste zum Bildgegenstand wird. „

IMG_0035

Günter Fritz‘ Arbeiten zeichnen sich durch eine klare Formensprache in  harmonisch gesetzter, leuchtend klarer Farbwahl, gepaart mit sehr gelungenen, nicht selten surrealistisch gestalteten Bildkompositionen aus. Seine Zeichnungen sind zum Teil coloriert und von auffälliger Präzision geprägt. 

IMG_0030

Das Credo des Wismarer Künstlers lautet: „ Sehen muss Vergnügen bereiten. Man sollte beim Malen und Zeichnen die Feinstimmung wählen. Großzügiges, Unbestimmtes und Unentschiedenes gibt es in unserer Umwelt mehr als genug.“

Die Besucher der Ausstellung „Gegenständliches als Inspiration“ im Gutshaus Glinde mit Malerei und Grafik von Günter Fritz aus Wismar erwartet eine sehr bereichernde und anspruchsvolle Exposition, die nach dem ersten auch noch einen zweiten Besuch wert ist.  

Der Eintritt ist zu allen Öffnungszeiten frei!

Anreise zur Ausstellung im Gutshaus Glinde:

  • Pkw-Parkplatze unmittelbar vor dem Gutshaus, Mölln. Landstr. 53, 21509 Glinde
  • ÖPNV: U2 bis Station „Steinfurther Allee“; von dort mit Buslinien 133 oder 333 mit Fahrtrichtung „Neuschönningstdt“, „Trittau / Famila“ bis Haltestelle „Glinde Markt. Von hier Fußweg von 50m bis zum Gutshaus Glinde.

Mehr Information über den Künstler Günter Fritz können der  Internetseite des Pommerschen Künstlerbundes unter www.pommerscher-kuenstlerbund.de entnommen werden. 

Für Informationen zur Ausstellung steht das Stiftungsbüro im Gutshaus unter   Telefon 040 – 710 00 411 bzw. www.gutshaus-glinde.de zur Verfügung. 

__________________________________________________________________

Vorschau:

Nächste, 247. Gutshaus-Ausstellung im Juni / Juli 2019

Titel:    N.N.                

Aussteller/in:   Frauenmalgruppe WIR e.V., Hamburg        

Eröffnung:    am    06. Juni 2019, 19:30 Uhr

Dauer:    bis    28. Juli 2019 

Sonderöffnung:   N.N.

Begrüßende Worte:  Kirsten D. Milke, Kunstverein Glinde e.V.

Laudatio:                   N.N.

Musik:     N.N.

 

Anja Rieke

1967 in Emden geboren
1986 Abitur, anschließender Lehre in einer Tischlerei
1988-93 Studium der Innenarchitektur
1993-2009 Innenarchitektin in einem Gestaltungsbüro
für Kreuz- und Fahrgastschiffe
1999 Beginn der künstlerischen Tätigkeit im Atelier Zwalinna, Hamburg
2010-2015: Kunstakademie Reichenhall und Kunstakademie Wien
Dozenten: G. Almbauer, R. Dale
Mitglied der Künstlergruppe - 7 Painters -

Einzel- und Gruppenausstellungen:
Galerie am Michel 2010, DPV-Deutscher Pressevertrieb 2011
„Blauer Fasan“ Wiesmoor 2012, Asklepios Klinikum Hamburg 2013
Kunstauktion Rotary Club Hamburg-Elbe 2012 / 2013 / 2014 / 2018
FormArt 2014, Fabrik der Künste 2014, Teltower Kunst-Sonntag 2014
FormArt 2015, Massage Hamburg 2015, AuraKure 2015, Kunstgriff 2015,
FormArt 2016, AuraKure 2016, Galerie „Papenhuder 57“ 2016,
HamburgGalerie 2016/17, Selekta-Studio 1 2017
Kunst im Garten 2017, Alsterart 2017, Kunst im Gang 2017
Hamburg zeigt Kunst 2018, Alsterart 2018
Atonale 2019, Malerweekend Reinbek 2019, Kunstherbst 2019

Back To Top